Donnerstag, 6. März 2014

Kleine Rechenaufgabe und eine leckere Lösung - Wirsing mit Parmesan-Gnocchi



Peter von aus-meinem-Kochtopf hat uns eine Rechenaufgabe gestellt... ähm, ich meine zu einem Blog-Event aufgerufen. ;)

Blogevent Satte ZWEI für weniger als 5

Das Thema finde ich sehr interessant, denn es geht darum 2 Personen für weniger als 5 Euro satt zu kriegen. Ich finde das ist ein Thema, das viele Denkanstöße liefern kann. Wie ist es bei euch? Gebt ihr viel oder wenig für Lebensmittel aus? Habt ihr ein festes Budget? Achtet ihr darauf wo ihr Einkauft oder habt ihr irgendwelche anderen Kriterien nach denen ihr euch richtet?
Wir haben uns vor längerer Zeit ein festes Budget gesetzt, das wir pro Monat für Lebensmittel ausgeben. Ok, ich muss ehrlicherweise zugeben, dass es auch vorkommt, dass wir unser Budget überziehen, aber ich versuche mich dran zu halten. Aber auch mit Budget achten wir auf Qualität und sparen dann eher an der Quantität. Wir kaufen viel im Bioladen, da wir aber auch leider keinen Goldesel im Keller stehen haben, haben wir unser Essverhalten angepasst. So gibt es bei uns nur 1-2 Mal die Woche Fleisch, einmal Fisch und ansonsten Gemüseküche, die von der Saison bestimmt wird, was auch günstiger ist. Auch wenn wir das Fleisch beim Bio-Metzger kaufen, denke ich nicht, dass wir so viel mehr bezahlen, als jemand, der jeden Tag ein Schnitzel aus dem Supermarkt oder Discounter auf dem Teller hat. Beim Thema Fleischkonsum finde ich stimmt die Devise "weniger ist manchmal mehr" aus mehreren Gesichtspunkten. Zum einen, kann man sich bessere Qualität erlauben, wenn man weniger konsumiert, es ist gesünder und es schont die Umwelt, da Fleisch nun wirklich keine gute CO2-Bilanz aufweisen kann. Aber genug gepredigt. ;) Damit ihr seht, dass man auch fleischlos satt und glücklich werden kann, hab ich euch ein leckeres und saisonales Rezept mitgebracht. Das ist auch noch günstig, so dass man sich auch ein leckeres Steak am Wochenende gönnen kann. ;) Normalerweise schreibe ich bei meinen Rezepten nicht dran, ob ich Bio-Ei, Bio-Fleisch etc. verwende. Heute habe ich es mal gemacht, damit man sieht, dass trotz Bio das Gericht nicht teuer ist.
Das Gericht ist nicht vegetarisch, auch wenn es fleischlos ist, da es Parmesan enthält. Wer es vegetarisch kochen möchte, sollte den Parmesan durch Käse ersetzten, der nicht mit tierischem Lab hergestellt wurde.


 Parmesan-Gnocchi mit Rahmwirsing
für 2 Personen


1 Zwiebel 0,25 €
1/4 Wirsing (ca. 400 g) 0,48 €
500 g mehligkochende Kartoffeln 0,50 €
100 g Mehl 0,08 €
50 g Bio-Parmesan 1,50 €
1 Bio-EI (Größe S) 0,23 €
1 EL Bio-Butter 0,19 €
1/2 TL Bio-Kümmelsamen 0,02 €
Salz 0,05 €
Bio-Pfeffer 0,02 €
Bio-Muskatnus 0,02 €
200 ml Gemüsebrühe  0,05 €
(instant oder selbstgekocht aus dem Vorrat)
100 g Bio-Schlagsahne 0,55 €

3,94 €


Für die Gnocchi die Kartoffeln waschen und in der Schale gar kochen. Dann pellen und noch heiß durch eine Kartoffelpresse drücken. Eventuell ein weiteres mal durchpressen, bis man eine glatte Kartoffelmasse erhält. In eine Schüssel geben, in die Mitte der Masse eine Kuhle drücken, 1 TL Salz, etwas geriebenen Muskat, Mehl, Parmesan und Ei in die Kuhle geben. Zunächst mit einem Kochlöffel alles vermischen, dann mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Falls der Teig zu klebrig ist, etwas Mehl dazu geben.
Etwas vom Teig abnehmen und zu fingerdicken Rollen formen. Die Rolle dann in 2 cm große Stücke schneiden und aus jedem Stück einen länglich, ovalen Gnocchi formen. Wer mag kann mit einer Gabel noch ein Muster eindrücken. Die Gnocchi sind soweit fertig vorbereitet und wir können uns dem Wirsing widmen.
Die Zwiebel dein würfeln. Den Wirsing in Streifen schneiden und die Kümmelsamen in einem Mörser anstoßen. Die Zwiebel in der Butter glasig dünsten, dann die Wirsingstreifen und den Kümmel dazu geben. Alles nochmal kurz dünsten lassen und dann mir Brühe und Sahne aufgießen. Den Wirsing 10-15 Min schmoren und dann mit Salz, Pfeffer würzen.
Zum Kochen der Gnocchi brauchen wir einen großen Topf mit reichlich kochendem Salzwasser. Portionsweise die Gnocchi in das kochende Wasser geben und 3-4 Min leicht sprudeln kochen lassen. Sobald die Gnocchi oben schwimmen sind sie gar und können mit dem Wirsing serviert werden. Guten Appetit für insgesamt 3,94 Euro.

Kommentare:

  1. Hallo bajka,
    sorry für den späten Kommentar. Vielen Dank für Deine Beteiligung an meinem Event.
    Ich würde sofort eine Portion nehmen.
    Obwohl ich noch nie Wirsing zu den Gnocchi hatte. Aber warum eigentlich nicht.

    Mit leckerem Gruß, Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Peter,
      ist doch kein Problem. :) Für mich war das auch eine neue Kombi, aber es schmeckt. Ich mag sowohl Gnocchi als auch Wirsing total gerne und auch zusammen schmeckt's.
      Liebe Grüße
      bajka

      Löschen
  2. Hi bajka,
    ich finde auch, dass sich deine Kombi aus Gnocchi und Wirsing sehr gut anhört und der Wirsing passt ja auch prima zur Saison. Und günstig ist es obendrein auch noch. Da freut sich mein Ex-Studentinnen-Herz. ;-)

    Viele Grüße,
    Claudi

    AntwortenLöschen
  3. Oh Gott sieht das lecker aus, Danke für die tollen Rezepte, dies ist wahrscheinlich einer der besten kulinarischen Blogs die ich kenne. Eigentlich fehlt mir nur noch eines, einen Vorschlag mit den passenden Weinen zu den Rezepten :-)

    AntwortenLöschen

printfriendly pdf plugin