Mittwoch, 26. Februar 2014

Schwedische Mandeltårta

Ihr kennt doch bestimmt die Mandeltorte aus dem blau-gelbem Möbelhaus mit den vier Buchstaben, oder? Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich liebe diese Mandeltorte. Daher hab ich mich sehr gefreut, als ich in der neuen Lecker Bakery Anfang des Monats ein Rezept zum selberbacken fand. Musste ich natürlich sofort ausprobieren und es hat sich gelohnt, schmeckt sehr lecker. Mittlerweile hab ich sie schon mehrmals nachgebacken und mehreren Leuten zum probieren vorgesetzt und nur Lob geerntet.
Der einzige Knackpunkt bei dem Rezept ist die Buttercreme. Man muss die Ei-Sahne-Mischung dafür wirklich sehr langsam erhitzen, damit man kein Rührei bekommt. Im Originalrezept stand 5 min bei sehr schwacher Hitze. Ich habe sehr schwache Hitze eingestellt und sicher mehr als das doppelte gebraucht, bis die Creme eingedickt ist und sich zur Rose abziehen ließ. Ich hab dann aber lieber etwas länger gewartet und nicht riskiert, dass ich süßes Rührei erhalte. ;)


Schwedische Mandeltårta
für 26er Springform

8 Eier
200 g Schlagsahne
200 g + 200 g Zucker (ich habe weniger genommen, ca. 160-180 g jeweils und fand es auch recht süß)
200 g gemahlene Mandeln
75 g Mandelblättchen
150 g weiche Butter
eventuell etwas Vanilleextrakt

Die Eier trennen und das Eiweiß kühl stellen. Sahne und 200 g (ich 170 g) aufkochen und vom Herdnehmen. Ungefähr 1/3 der heißen Sahne mit einem Schneebesen in einem dünnen Strahl unter das Eigelb schlagen. Vorsicht, das es nicht gerinnt. Dann das Eigelb zur restlichen Sahne in den Topf geben und unter ständigem Rühren und bei sehr schwacher Hitze erwärmen, bis die Creme andickt und sich zur Rose abziehen lässt. Creme in eine Schüssel umfüllen, mit Folie abdecken und abkühlen lassen.
Ofen auf 200 °C (E-Herd) vorheizen.
Für den Boden die Hälfte der Eiweiß steif schlagen und dabei die Hälfte des restlichen Zuckers (ich 80 g) einrieseln lassen. 100 g der gemahlenen Mandeln unterheben. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und die Masse darauf gleichmäßig ausstreichen. Den Boden ca. 18-20 Min. backen, dann vorsichtig aus der Form lösen und auskühlen lassen. Für den zweiten Boden ebenso verfahren.
Mandelblättchen bei kleiner Hitze ohne Fett in einer Pfanne rösten und dann abkühlen lassen.
Weiche Butter mit dem Schneebesen eines Handrührers 8-10 Min. cremig rühren, dann löffelweise die Sahne-Ei-Creme dazu geben und unterrühren. Ich habe in die Creme noch etwas Vanilleextrakt gegeben.
Einen der Böden mit der Hälfte der Creme besreichen, den zweiten Boden draufsetzen und die restliche Creme drauf verteilen. Mit Mandelblättchen bestreuen und bis zum Servieren kaltstellen.
Mir schmeckt diese Torte am besten, wenn sie einige Stunden im Kühlschrank durchziehen konnte.


Kommentare:

  1. schönes Törtchen, die könnte ich doch glatt an zu meinem Geburtstag backen. Man kann sie bestimmt auch schon einen Tag vorher backen und an nächsten Tag dann nur füllen.
    Liebe Grüße
    Konny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Konny, mach das. Ich finde die Torte schmeckt eh am besten, wenn man sie etwas ziehen läßt.
      Liebe Grüße
      bajka

      Löschen
  2. wow die sieht ja echt lecker aus, besonders mit der Füllung :-)
    Yummy die muss ich auch mal backen, vielen Dank fürs Rezept
    Gruß Manja

    AntwortenLöschen

printfriendly pdf plugin