Donnerstag, 20. Februar 2014

Indisches Butter Chicken

Ich habe ein absolutes Lieblingsgericht, dass ich immer bestelle, wenn wir indisch essen gehen. Überhaupt gehört indisch zu meinen liebsten Küchen. Ich liebe die verschiedenen Gewürze und cremige Currys. Solltet ihr mal nach Warschau kommen, könnt ihr auch mein liebstes indisches Restaurant besuchen. Ein Besuch bei Bombaj Masala steht für mich bei jedem Besuch in Warschau an. In Warschau gibt es einige indische Restaurants, aber das ist mein liebstes. 
 Es ist sehr schön eingerichtet und das Essen ist einfach super lecker und von inidschen Köchen zubereitet. Früher war das Restaurant direkt bei meiner Mutter um die Ecke in einem ganz kleinen Lokal mit gerade mal 4 oder 5 Tischen. Mittlerweile sind sie in ein großes Lokal gezogen, aber das Essen ist immer noch super.
Wer es sich noch nicht gedacht hat, dem verrate ich jetzt, das Lieblingsgericht, um das es geht: Es ist Butter Chicken.
Dieses Rezept hat meine Mutter aus Indien mitgebracht, es ist cremig, tomatig, total lecker und steht dem Butter Chicken aus meinem Lieblingsrestaurant in nichts nach. So kann ich mir die Zeit bis zu meinem nächsten Besuch in Warschau verkürzen. :)

Im Rezept ist angegeben, dass es für 6 Personen ist, aber wir haben es zu viert aufgefuttert. 


Butter Chicken

600 g Hühnerbrust
4 EL Honig
1,5 EL Limettensaft
4 große Tomaten (da es im Winter eher keine leckeren Tomaten gibt, habe ich 2 Dosen eingelegte Tomaten genommen)
2 große rote Zwiebeln
Ingwer (ca. 3 cm)
4 Zehen Knoblauch
180 g Cashewkerne
1TL gemahlene Koriandersamen
1 TL indischer Kümmel (Ajowan)
2 TL Garam masala
1 TL Kasuri methi (getrocknete Bockshornkleeblätter)

weißer Pfeffer (am besten frisch gemahlen)
Salz
4 TL brauner Zucker
eventuell etwas Tomatenmark
1 EL Butter
150 ml süße Sahne 
eininge gehackte Blättchen Koriander

Das Hühnchen abbrausen und trockentupfen. Dann in mundgerechte Würfel schneiden, mit dem Limettensaft und dem Honig vermischen und beiseite stellen.
Die Haut der Tomaten kreuzweise einritzen, mit heißem Wasser überbrühen und dann die Haut abziehen. Die Tomaten würfeln. Ingwer, Knoblauch und Zwiebeln ebenfalls fein würfeln. Etwas von dem Knoblauch beiseite legen. Die Zwiebelwürfel mit dem restlichen Knoblauch, dem Ingwer und den Cashews, 1/3 der Tomaten und den Gewürzen (gem. Koriander, weißer Pfeffer, Ajowan, Garam masala, Kasuri methi, Salz) in einen Topf geben. So viel Wasser dazu geben, dass alles knapp bedeckt ist und 10 min köcheln. Dann mit einem Pürierstab mixen, bis man eine sämige, fein gemixte Soße erhält. Das kann einige Minuten dauern.
Den braunen Zucker in einer Pfanne schmelzen, eventuell etwas Tomatenmark dazu geben und die restlichen gewürfelten Tomaten.  Einige Minuten dünsten, bis die Tomaten zu einer Soße verkocht sind.
Die Tomaten mit 50 ml Sahne und einem EL Butter zum dem Cashew-Mix dazu geben. Eventuell nochmal durchmixen und etwas Wasser dazugeben, falls die Soße zu dickflüssig ist.Das Hühnchen dazu geben und alles 5-10 Minuten leicht köcheln lassen, bis das Fleisch gar ist. Mit Salz und Pfeffer und eventuell Honig abschmecken.
In eine große Schüssel umfüllen, mit der restlichen Sahne beträufeln, mit dem gehackten Koriander bestreuen und mit mit Reis oder Naan Brot servieren.
Sehr lecker.

Kommentare:

  1. Da tropft mir gleich der Zahn, zum Glück habe ich bereits gegessen.
    Liebe Grüße Danii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das verstehe ich. Ich könnte auch gleich wieder zugreifen. Das war so lecker.
      Liebe Grüße
      bajka

      Löschen
  2. Oh ich glaub, ich weis was es am WE bei uns gibt :)
    Klaus steht total auf butter chicken :)
    Liebe Grüße
    Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Miri, schön von dir zu hören. Wie geht es euch?
      Ich kann Klaus verstehen, ich liiiieeeebe Butter Chicken. :)
      Liebe Grüße
      bajka

      Löschen
    2. Wir leben ;) bin grad kaum zushause also total im Stress aber, sonst ist bei uns alles gut! :)

      Löschen
  3. Jummy! Das sieht so lecker aus! Ich liebe indisches Essen... und ich hab soooo Hunger!
    Das Butter Chicken plane ich mal für nächste Woche ein!
    Meinst du es ist schlimm, wenn ich die Bockshornblätter weglass?

    Liebste Grüße,
    Chaoselfe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö, ich denke nicht, dass es schlimm ist. Ich liebe indisches Essen auch. Bin gespannt, ob dir das Chicken auch so schmeckt. Ich kann dann nie aufhören zu essen.
      Liebe Grüße
      bajka

      Löschen

printfriendly pdf plugin