Donnerstag, 8. März 2012

Tomaten und Frikadellen aus dem Ofen

Vor einiger Zeit hab ich in einer Zeitschrift ein Rezept für im Muffinblech gebackene Frikadellen und Tomaten gesehen. Ich hab es etwas nach unserem Geschmack geändert und wir fanden es beide gelungen. Die Tomaten und die Frikadellen im Muffinblech zu backen hat den Vorteil, dass der Tomatensaft nicht auf das Belch ausläuft. Man könnte aber genauso gut zwei kleine Auflaufformen nehmen, in eine die Frkadellen und in die andere die Tomaten setzen.



Frikadellen und Tomaten aus dem Muffinblech

für 3 Portionen:
1 Brötchen vom Vortag
ca. 300 g Rinderhack
2 kleine Zwiebeln
1 Ei
1 EL Senf
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
3 EL geriebenen Käse
6 kleine-mittelgroße Strauchtomaten
50 g Feta
2 EL gehacktes Basilikum
Cayennepfeffer, eventuell Salz

Den Ofen auf 180°C vorheizen.
Das Brötchen grob zerteilen und in Wasser einweichen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln in kleine Würfel scheiden. Das Brötchen gut ausdrücken und mit dem Hack, Ei, der Hälfte der Zwiebeln und dem Senf mischen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Aus der Hackmasse 6 Frikadellen formen und in je eine Muffinmulde setzen. Die Frikadellen mit dem geriebenen Käse bestreuen.

Den Deckel der Tomaten abschneiden und die Tomaten aushöhlen. Das Fruchtfleisch klein schneiden (möglichst ohne Kerne, die lassen zu viel Wasser), mit dem Feta, den restlichen Zwiebeln und dem Basilikum mischen, mit Salz und Cayennepfeffer würzen und dann die Tomaten mit der Masse füllen. Den "Tomatendeckel" wieder draufsetzen und in je eine Muffinmulde eine Tomate setzen.
Das Ganze ca. 25 min bei 180°C im Ofen backen.

Kommentare:

  1. Ach schaut das lecker schmecker aus :) Ich esse zwar kein Fleisch, aber ausschauen tut es toll :)
    Und gefuellte Tomaten koennt ich auch mal wieder machen :)
    shag_ai

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Shagi, vielen Dank. Bei uns kommt Fleisch auch nicht jeden Tag auf den Teller und wir kaufen es immer beim Bio-Metzger, damit wir wenigstens wissen, dass das Tier gut aufgezogen wurde, aber ganz auf Fleisch verzichten kann ich nicht. Obwohl ich in meiner Teenagerzeit einige Jahre auch überhaupt kein Fleisch gegessen habe.

      Löschen
  2. Da ich ja leicht masochistisch angehaucht bin, schaue ich mir deine leckeren Rezepte im KH an.:-) Aber wehe wenn ich wieder frei gelassen werde!
    Toller Block! Glückwunsch!
    Liebe Grüsse
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elli, Du mußt vorallem ganz schnell wieder gesund werden. Aber ich freu mich, dass Du wieder zu Hause bist. Und zu hause hast Du ja Deinen lieben Mann, der ganz toll für Dich kocht.
      Liebe Grüße
      bajka

      Löschen

printfriendly pdf plugin