Samstag, 28. April 2012

Sehnsucht und Vorfreude

Ich denke mir geht es nicht anders als den meisten in unseren Breitengraden. Ich habe unbändige Sehnsucht nach warmen sonnigen Tagen, die einen endlich die kalte Jahreszeit vergessen lassen.
Nachdem es gestern bei uns fast den ganzen Tag geregnet hat und wirklich alles andere als schön und frühlingshaft war, ist heute endlich mal wieder ein Tag, an dem die Sonne einen aus dem Haus lockt. Weit hat sie mich heute allerdings nicht hinausgelockt, denn ich wollte das trockene warme Wetter nutzen, um endlich meine letzten Pflänzchen umzutopfen bzw. auszusäen. Angefangen habe ich schon Mitte März, als wir einige warme Tage hatten. Damals habe ich Kräuter gepflanzt bzw. gesät, die auch kältere Temperaturen vertragen, bzw. die ich bis Ende Mai sowieso im Haus ziehe. Jetzt konnte ich mein "Grünprojekt" endlich zu Ende bringen.Obwohl stimmt nicht, denn wirklich fertig bin ich immer noch nicht, aber dazu gleich.
Ich liebe meinen Balkon und ich liebe frische Kräuter, deswegen wird auch jedes Jahr gepflanzt was der Paltz hergibt.^^ Dieses Jahr habe ich folgendes Grünzeug auf meinem Balkon: verschiedene Blattsalate, Speisechrysanthemen, Estragon, Oregano, Majoran, Petersilie, Sauerampfer, Basilikum, Buschbasilikum, Kerbel, Gewürzfenchel, Schnittsellerie, Pimpinelle, Liebstöckel, Rucola, Salbei, Schnittlauch, Bohnenkraut, Rosmarin, Thymian, Dill, Postelein, Minze, Currykraut, drei verschiedenen Tomaten, eine Paprika, Pimientos de Padron und noch ein paar Chilis, die mir im Moment aber noch Sorgen machen, weil sie nicht so recht wachsen wollen. Mal schauen, ob aus den überhaupt was wird. Für meine zwei kleinen Tiger gibt es Katzengras und ihr heißgeliebtes Katzengamander.

Mittlerweile ist es auch schon recht grün geworden auf meinem kleinen Balkon. In ein bis zwei Monaten, wenn Basilikum und noch ein paar andere Pflänzchen, die ich noch im Haus halte, sich mit nach draußen gesellen können habe ich bestimmt einen kleinen grünen Dschungel draußen.^^

Damit ihr Euch einen besseren Eindruck machen könnt, habe ich natürlich auch ein paar Bilder gemacht.

In meinen Balkonkästen habe ich eine bunte Saltmischung, Speisechrysanthemen, Estragon, Oregano und im Moment noch Osterglocken, die allerdings nur noch zwei letze Blüten tragen.

Salatmischung

Oregano





Damit ich den wenigen Platz meines Balkons optimal nutzen kann, sind viele meiner Kräuter platzsparend in einem Regal untergebracht. Noch ist dort etwas Platz, später kommen einige kälteempfindliche Pflanzen hinzu.


Rucola, Gewürzfenchel, Schnittlauch, Dill und Kerbel können auch etwas kühlere Nächte vertragen und gedeihen schon prächtig draußen.



Aber nicht nur Topfpflanzen findet man bei mir auf dem Balkon, auch jede Menge Gemüsepflanzen, die ich für unser "selbsernte Feld" vorziehe. Morgen wird uns unsere Parzelle übergeben und bis ca. Mitte November können wir mit zwei Freunden 80 qm Erde bewirtschaften. Um was es genau dabei geht, wie das aussieht und funktioniert, berichte ich Euch in den nächsten Tagen. Ich freue mich jedenfalls riesig auf die Gartenübergabe morgen und den Start in eine neue Gartensaison mit jeder Menge eigenem super frischen Gemüse. Wird auch Zeit, vorallem die Dicken Bohnen sind schon riesig und müssen bald in die Erde.^^ Ich hab jedes Jahr riesigen Spaß an unserem kleinen Gemüsegarten und die Vorfreude auf die nächte Saison beginnt bei mir so bald das letzte Gemüse geerntet ist.^^

Dicke Bohnen, balearische Zucchini, Rotkohl

rote Kohlrabi, dahinter verschiedene Tomaten
Nur eine Ecke ist noch nicht fertig. Dort sollen später meine Tomaten und meine Paprika wachsen, die sind aber noch zu klein um sie rauszupflanzen.


Unser Kater genießt auch das schöne Wetter und hat sich direkt auf seinen Stammplatz unter den Tisch verzogen.^^

Die Katze liegt lieber drinnen auf dem Sessel.^^ Manchmal möchte man auch Katze sein, die sehen so entspannt aus.

Zum Schluß noch ein kleiner Tipp. Vielleicht kennt ihr es, dass beim Gießen Wasser aus dem Topf sickert, den Untersetzer zum Überlaufen bringt und das Wasser häßliche Flecken auf dem Balkonboden hinterläßt. Ich hatte das Problem öfter mal und habe irgendwann zufällig diese "Schwammmatten" im Baumarkt entdeckt.

Eigentlich sind sie für Balkonkästen gedacht, aber ich nutze sie mittlerweile für all meine Töpfe, denn man kann sie ganz einfach mit einer Schere zurecht schneiden. Die Matte legt man unten in den Topf. Sie speichert das überschüssige Gießwasser, so dass weniger ausläuft und auch die Gefahr von Staunäße geringer ist. Außerdem verhindert sie, dass mit dem Gießwasser Erde ausgeschwemmt wird und uns den Boden schmutzig macht. ;) Der kleine Wasserspeicher hat natürlich auch den Vorteil, dass die Pflanzen nicht so schnell austrocknen. Gerade wenn ihr wie ich einen Balkon habt, auf den von morgens bis Abends die Sonne steht, ist das sehr günstig.

So viel zu meinem kleinen "Balkonrundgang" ;) ich wünsche auch noch ein sonniges Wochenende. Ich werde jetz meine Liege aufstellen und die Sonne genießen.^^

Kommentare:

  1. Maunz! Katze will man bei den Bildern wirklich gerne sein :) *_*

    Schönen Balkon hast du da :)

    AntwortenLöschen
  2. Wow so einen tollen kräuter....kann man ja schon sagen...garten will ich auch. =D

    AntwortenLöschen
  3. Hast echt einen tollen grünen Daumen! Hätte auch gerne so viel Frisches daheim...

    AntwortenLöschen
  4. Danke, ihr Lieben. Das sah in meinen Anfängen noch ganz anders aus.^^;; Aber mittlerweile bin ich etwas schlauer, mein Daumen etwas grüner ;) und es steckt auch ein paar Tage Arbeit frin.^^

    AntwortenLöschen
  5. Wow, da hast du ja auch eine ganze Menge auf deinem Balkon! Salatköpfe im Blumenkasten? Die Idee ist verdammt gut, ich bin irgendwie immer davon ausgegangen, dass man dafür einen Garten bräuchte.

    AntwortenLöschen

printfriendly pdf plugin