Mittwoch, 18. Dezember 2013

Weisse Schokoloadenmousse mit Orangenspalten

Am Freitag hatte ich Besuch. Meine Freundin, die zu Besuch kam, macht immer sehr leckere Desserts und diesmal wollte ich auch mal ein leckeres Dessert kredenzen. Ein bisschen Eindruck schinden muss ab und zu auch mal sein. ;) Überlegt habe ich mir eine weisse Schokoladenmousse, weil ich vor kurzem einen unglaublich leckeren Weisse-Schokolade-Likör bekommen habe. Damit die Mousse nicht so alleine daher kommt, dachte ich mir, dass ein paar Orangenfilets gut dazu passen würden und da wir uns Richtung Weihnachten bewegen kam mir auch noch Zimt und Sternanis in den Sinn. Schon war mein Dessert geplant. Zum Fotografieren, habe ich etwas Mousse beiseite getan, aber die Orangenfiltes musste ich am nächsten Tag für das Foto noch mal neu machen, dabei fiel mir  Thymian in die Hände, der vom vom Schlemmerfisch übrig war. Thymian und Orangen erschien mir eine gute Idee und so kam der auch noch dazu. Eine gute Entscheidung, denn ich finde da rundet alles wirklich ab. Das Dessert gibt es bei uns sicher nochmal.


Weisse Schokomousse mit Gewürzorange

Für die Schokomousse
für ca. 6 Portionen
200g weisse Kuvertüre
100 g Sahne
3 Eier
60-80 ml Weisse-Schokolade-Likör
1 Prise Salz

Die Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen. Dabei sollte die Schokolade nicht über 50°C erhitzt werden. Das Wasser im Wasserbad sollte nicht kochen, es reicht, wenn es heiß ist und die Schüssel mit der Schokolade sollte nicht in direktem Kontakt mit dem Wasser sein.
Die Sahne steif schlagen, das geht am besten, wenn die Sahne kalt ist. Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Die geschmolzene Kuvertüre vom Herd nehmen kurz etwas abkühle lassen und mit dem Eigelb vermengen. Dann den Likör dazugeben. Bei der Likörmenge gehe ich einfach nach Geschmack. Wer keinen Likör verwenden möchte kann ihn auch ganz weglassen. Anschließend die Sahne und dann den Eischnee vorsichtig unter die Kuvertüre heben. Die Mousse z.B. in Desserschälchen einfüllen und für 4-6 Stunden kalt stellen. Mir gefällt die Mousse am besten, wenn sie über Nacht im Kühlschrank stand.


Für die Oragenfilets

2 Orangen
1 EL braunen Zucker
ca. 50 ml O-Saft
1/2 Zimtstange
1 Sternanis
1-2 Stiele Thymian

Die Orangen filitieren. Dabei den Saft der ausläuft auffangen. Wenn man dann noch das Fruchtfleisch, dass beim Filitieren übrigbleigt mit der Hand auspresst, hat man genügend O-Saft für dieses Rezept.
Den Zucker in einer beschichteten Pfanne schmelzen. Sobald der Zucker sich verflüsig hat mit dem O-Saft ablöschen. Das Karamel wird durch das Ablöschen wieder fest. Daher den O-Saft unter vorsichtigem Rühren köcheln lassen, bis sich das Karamel wieder aufgelöst hat. Man kann dabei schon die Gewürze (Zimtstange, Sternanis) zu geben und mitköcheln. Wenn sich da Karamel gelöst hat und der O-Saft etwas eingekocht ist, die Orangenfilets und den Thymian zugeben und nur kurz bei kleiner Hitze köcheln, so dass die Orangenfilets warm werden.

Die Mousse und die Orangen passen meiner Meinung nach sehr gut zusammen und haben uns allen geschmekt. Wer mag kann als Farbtuper noch mit ein paar Granatapfelkernen garnieren.
Guten Appetit!


Kommentare:

  1. Hört sich wirklich sehr lecker an und echt toll fotografiert.
    Liebe Grüße Danii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, freut mich besonders, wenn die Fotos gefallen. :)
      Liebe Grüße
      bajka

      Löschen
  2. Mhmm, das sieht wunderbar aus und hat wahrscheinlich mindestens genauso gut gemundet. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, es hat uns wirklich gut geschmeckt. Die Mousse, die Orangen und das bisschen Thymian passen gut zusammen.
      Liebe Grüße
      bajka

      Löschen
  3. Oh Yummy! Und wo bekomm ich jetzt weißen Schokolikör her? Hm?
    Und ich muss Danii Recht geben, du hast echt ein Händchen für schöne Fotos!!! Da beineide ich dich sehr drum!
    Hoffe ihr habt eine ruhige Vorweihnachtszeit und wir sehen uns im neuen Jahr bald mal wieder :)

    Liebste Grüße,
    Chaoselfe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, danke. :) Versuche mir immer Mühe mit den Fotos zu geben, auch wenn einige Motive einfach unfotogen sind. Mit der Mousse hatte ich diesmal aber Glück.
      Ich würde sagen, bevor du Schokolikör kaufst, kommst du einfach mal vorbei und ich mach uns die Mousse einfach. ;) Bis dahin dir auch eine schöne Weihnachtszeit.
      Liebe Grüße,
      bajka

      Löschen
  4. Lecker. Weißen Schokoladenlikör kenne ich allerdings auch nicht. Leider kann ich das nicht als Weihnachtsdessert machen, da meine Enkelkinder immer am Tisch sitzen. Die Fotos sind wirklich schön. da muss ich wohl noch etwas üben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Fotos sind Übungssache. Ich Fotografiere auch so ganz gerne und mit der Zeit kommen einem immer mehr Ideen wie man etwas umsetzten kann. Das ist wie mit dem Kochen, je mehr man sich damit beschäftigt, desto mehr eigenen Ideen kommen einem.
      Bei der Mousse kannst du den Likör einfach weglassen. Schoko schmeckt auch ohne Alkohol. ;)
      Liebe Grüße
      bajka

      Löschen
    2. na dann, werde ich es zu Weihnachten mal versuchen

      Löschen
  5. Whoa sieht die lecker aus! <3
    Haha du hast mich erwischt XD Hab meinen Kater allerdings nur gekämmt, nicht geschoren ;D Das hat er davon, wenn er beim basteln neben mir hockt und zuguckt ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das habe ich mir fast gedacht. XD Aber eine super Idee.
      Liebe Grüße
      bajka

      Löschen

printfriendly pdf plugin